Donnerstag, Apr. 27, 2017
11:06 Uhr


Expresszeitung.com – Jetzt abonnieren!
STARTSEITE / Gesellschaft / Neue Weltordnung / Augen, die sehen, sehen...

Augen, die sehen, sehen... 
Drucken

29 Oktober 2014 Autor:  Redaktion | Kommentar(e): 5

... hat vor Jahren jemand bemerkt und dem nichts hinzugefügt. Was im ersten Moment nur allzu logisch, ja beinahe trivial klingen mag, entpuppt sich bei tieferem Wirkenlassen als bemerkenswerte Weisheit, die sich zu einem treuen Lebensbegleiter entwickeln kann.

Augen, die sehen, sehen...

Verglichen mit der Zeit vor dem Internet, sind heute alle Informationen für alle Menschen verfügbar. Musste sich die breite Bevölkerung damals noch ausschliesslich den meinungsbildenden Medien anvertrauen,  so stehen heute die Türen für jedermann/-frau offen, sich selber zu informieren, um sich daraufhin eine eigene Meinung zu bilden.

Trotz dieses Zugangs zu allen Informationen, werden wir über die Billag-Zwangsabgaben nach wie vor gezwungen, den staatlichen Informationsapparat zu finanzieren - im 2013 mit über 1,2 Milliarden Franken. Und dieser Apparat BILDET Meinungen!

Konnte man vor dem Internetzeitalter noch nachvollziehbar der Überzeugung sein, dass dieser Service Public die Bevölkerung unabhängig und neutral informiert, gestaltet es sich heute um einiges schwieriger, diesen Glauben zu begründen.  Mit dem Internet werden Berichte aus Tagesschau und Co. überprüfbar und man erkennt schnell und erschrickt, wie tendenziös und einseitig unser lieber Service Public berichtet.

Da hat ein besorgter Bürger selber bezüglich 9/11 umfangreich recherchiert und aufgrund der vielen Widersprüche und Ungereimtheiten in der offiziellen Version, dem Ombudsmann der SRG  geschrieben.  Er warf der Tagesschau vor, dem Publikum längst bewiesene Fakten zu verschweigen. „Als Antwort schrieb mir Herr Urs Leuthard, Redaktionsleiter Tagesschau, dass den SRG Journalisten bisher noch niemand eine Version der Ereignisse präsentiert habe, die plausibler als die Offizielle Version ist.“ Noch Fragen?

Da stürzt das World Trade Center 7, das dritte Gebäude im Bunde, 50 Meter höher als das höchste Gebäude der Schweiz, ohne Einwirkung von aussen in sich zusammen und unser Service Public verbreitet weiterhin die offizielle Version des Commission Reports, der keine Silbe darüber verliert? Bezahlen wir für einen solchen „Qualitätsjournalismus“ 1,2 Milliarden jährlich? Wie kann es sein, dass der mit Zwangsgebühren gemästete Service Public seiner Aufgabe der unabhängigen Recherche und Berichterstattung nicht nachkommt und zum Himmel schreiende Widersprüche aktiv ignoriert?

In New York schlugen zwar nur 2 Flugzeuge in 2 Wolkenkratzer ein, aber 3 Hochhäuser fielen. Der offizielle Untersuchungsbericht erwähnt davon aber kein Wort | Im BBC wurde darüber schon vor (!!!) dem eigentlichen Einsturz berichtet | Alle Gebäude sackten im Freifall, präzise wie bei einer Sprengung, in sich zusammen | Nie zuvor stürzten hohe Stahlgebäude nach einem Brand ein und zerfielen dabei zu Staub | 800° Celsius heiss brennendes Kerosin schmolz Stahlträger mit einer Schmelztemperatur von 1‘500° Celsius | 50 Tonnen Flugzeugmetall lösten sich beim Pentagon vollständig in Rauch und Luft auf | Alle 4 entführten Passagierflugzeuge blieben die ganze Zeit über vollkommen unbehelligt von der besten Luftüberwachung der Welt.

...Augen, die sehen, sehen.



Artikelbild: Joseph August  / Shutterstock







Bild: wiki commons



Weiterlesen ...

Bild: wiki commons



Weiterlesen ...

Bild: wiki commons
5 Kommentar(e)
Hans Friedrich Rübenach am 02 November 2014 10:17 Uhr
09/11 am Tag des Geschehens eine mediale Sinnesüberflutung, wo der Verstand betäubt wurde. Nach meiner Recherche keine Passagierflugzeuge bei WT1, WT2, Pentagon, Shangsville und WT7. Wo sind die Trümmer der Passagiermaschinen? Mit Bau von WT1 und WT2 wurde ein späterer Abriss integriet, sonst geht das nicht was uns medial gezeigt wurde. Im Hochhaus WT7 war der Komandostand, hier liefen alle Fäden zusammen.WT7 musste daher gesprengt werden.
Alle die sich mit 9/11 beschäftigen wissen wer Danny Jowenko ist. Jowenko kam mit seinem 850ziger Volvo in Holland von der Straße ab und raste gegen einen Baum. Er war sofort tot. Ein shenswertes Video unter YouTube auch "9/11-Die toten Zeugen-alles nur Zufall?
Wir sollten nicht mehr Schweigen und sachliche Aufklärung betreiben. Somit können sich die Politschauspieler nicht mehr der Verantwortung entziehen und beharrlich Schweigen. Wer sind die Strippenzieher hinter den Politmarionetten?
Gebündeltes Wissen findet man auf der Seite "freemans blog alles schall und rauch"
Antworten
Spacenight am 31 Oktober 2014 16:39 Uhr
@Marius: Wie blöd muss man sein um es nicht fertig zu bringen sich den Videobeweis über den Zusammensturz vom WTC7 einmal anzusehen und dahinter zu kommen das hier nicht das Feuer die Schuld an dem Bilderbuchabriss trägt sondern die Herren im Hintergrund die fette Versicherungspolicen in den Händen halten. Das Dumme an der Sache ist nur, wer clever genug ist zu realisieren das da WTC7 meisterlich gesprengt worden ist muss das natürlich auch bei den beiden Türmen eingestehen. ..und genau da liegt der Knackpunkt ! Und nochwas ...nur weil man sich nicht verarschen lässt muss man nicht in Länder ziehen die Frauen steinigen, das ist mit Verlaub gesagt eine völlig primitive Argumentation !
Antworten
Marius am 30 Oktober 2014 22:27 Uhr
Wie blöd und ignorant muss man sein um diese Verschwörungstheorien zu glauben. Hirn ausgeschaltet! Geht doch einfach in diese gelobten Länder Leben, wo Frauen gesteinigt werden. Aber mit einem IQ unter 10 könnt ihr diese Worte nicht richtig zusammen setzten.
Antworten
Remo Schneider am 31 Oktober 2014 03:44 Uhr
Genau, wie blöd und ignorant muss man sein, der offiziellen Verschwörungstheorie zu glauben? Den nichts anderes ist eine Theorie, die behauptet zu wissen, was passierte, dafür aber keinerlei Beweise vorlegt und kritische Fragen konsequent verbietet. Diejenigen, die die offizielle Version anzweifeln sind keine Verschwörungstheoretiker sondern Verschwörungskritiker. Die Verfasser des "Comission Reports" sind Verschwörungstheoretiker da sie behaupten zu wissen, was geschehen ist es aber nicht für notwendig halten, diese Theorie auch zu beweisen. Schalt doch dein Hirn ein und recherchiere selber anstatt nur in blindem Gehorsam den Massenmedien jedes Märchen zu glauben welches sie uns auftischen! Schau dir mal die Konstruktionspläne des WTC genau an. Informiere dich mal darüber, welche Voraussetzung die Bauherren gewährleisten mussten um überhaupt die Baubewilligung zu erhalten! Jedes Hochhaus in NY muss, um bewilligt zu werden, bereits Pläne für den späteren Rückbau vorlegen. Informier dich über die geplante Methode bei WTC und frage dich, welche Rückschlüsse dieser Fakt auf die Stabilität der Stahlkonstruktion des Gebäudes hat. Und dann schau dir die Bilder nochmals an, wie das Aluminium-Flugzeug bis zur letzten Flügelspitze wie Butter in dieser Stahlkonstruktion verschwindet, als ob es sich um einen Papp-Turm handelt...!
Da fehlen mir bei solchen Kommentaren einfach nur noch die Worte! Ich glaube, sogar mit einem IQ von 10 hätte man eine bessere Ausgangslage die Sache objektiver zu beurteilen als du es hier tust.
Meine Empfehlung: Begnüg dich doch mit den "Qualitäts-Journalisten" von Ringier und NZZ die weiter an den offiziellen Lügenmärchen festhalten ohne eigene Recherchen zu betreiben. Da wird dein Intelekt nicht derart überstrapaziert. Aber lass doch die Menschen, die auf der Suche nach der wirklichen Wahrheit sind, in Frieden mit deinen Gehässigkeiten!
Antworten
Aufklärung am 30 Oktober 2014 06:30 Uhr
unbegreiflich, wie einfach und prmitiv die Weltgemeinschaft verarscht wird!
Jeder Mensch mit etwas Gefühl und gesundem Hausverstand hat damals sofort gemerkt, dass die ganze Aktion um den 11.Sept. 2001 niemals stimmen kann!
Wenn dieses MEGA Verbrechen vollkommen aufgeklärt wird (MUSS) dann hat die Welt eine gringe Chance einem unsichtbaren Staatsterror zu entkommen! Das anonyme Finanzsystem wird sich dann in LUFT auflösen!
Antworten